25.11.2019

Hypermotion 2019: Zentimetergenaue Echtzeitortung im Lager

Der Anbieter Intranav zeigt auf der Hypermotion in Frankfurt seine Indoor-Ortungstechnologie mit verbesserter Funkortungstechnologie und integrierter Bewegungssensorik.
Intranav ist eine Echtzeit-IoT-Plattform zur präzisen In- und Outdoor-Ortung für Industrie-4.0-Anwendungen. | Bild: Intranav

Die Intranav GmbH, Entwickler des gleichnamigen zentimetergenauen Echtzeit-Ortungssystems, präsentiert auf der Hypermotion 2019 (26. bis 28. November, Frankfurt) mit UWB-INS die unternehmenseigene Weiterentwicklung des Funkortungsstandards UWB (Ultra-Wide Band). Dank der bereits hohen Genauigkeit von UWB und der Integration von Beschleunigungs- und Drehratendaten weiterer Sensoren (Sensorfusion) verspricht die Intranav-Plattform eine bislang unerreichte Daten- und Prozessqualität der Indoor-Ortung selbst in Störumgebungen.

UWB ist eine Funktechnologie für die Kurzstrecken-Kommunikation. Intranav nutzt die Technologie zur Steuerung fahrerloser Transportsysteme und erreichte damit 2016 und 2017 den ersten Platz der Microsoft Indoor Localization Competition. Die speziell entwickelten Antennen („INTRANAV NODEs“) können beispielsweise bis auf wenige Zentimeter genau winzige aktive Tracker („TAGs“) verfolgen. Die erzielte Ortungsgenauigkeit liegt laut Anbieter bei +/-8.5cm.

Durch die Integration von Sensoren “veredelt” Intranav die UWB-Ortung. Dabei wird die reine Ortungsinformation mit Bewegungsdaten aus Beschleunigungs- und Drehraten kombiniert und mittels intelligenter Machine-Learning-Algorithmen fusioniert. Die Technik soll so insbesondere dort stabiler sein, wo Funkortungssignale durch die räumlichen Gegebenheiten oder Materialien wie Metall oder Flüssigkeiten reflektiert werden.

Typische Störeffekte und Interferenzen, die gewöhnlich zu „Springeffekten“ führen, sollen so unterbunden werden. Die Machine-Learning-Algorithmen errechnen dazu kontinuierlich die aktuelle Position und prognostizieren den nächsten Standort anhand historischer Bewegungsmuster, wenn die Signalqualität Hinweise darauf gibt, dass das Signal reflektiert oder gestört wird.

Die UWB-Technologie steht in Konkurrenz zu anderen Technologien wie Bluetooth Beacons oder WiFi, die in diesem Bereich eingesetzt werden können.

Halle 1.2, Stand 59 

Von Tobias Schweikl

veröffentlich vonLOGISTRA

Kommentare zum Artikel

Ihr Browser ist veraltet

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit diese Website korrekt dargestellt werden kann.

Den Browser jetzt aktualisieren

×