24.11.2019

Intralogistik: Regalbediengerät für Höhenbereich bis 18 Meter

„Mustang E+“ ist optional auch mit Antipendelantrieb erhältlich.
Im Regalbediengerät "Mustang E+" kommt die Steuerungssoftware und Antriebstechnik aus der Mustang-Produktfamilie zum Einsatz. (Foto: TGW)

Mit dem Modell „Mustang E+“ präsentiert der österreichische Intralogistik-Spezialist TGW ein Regalbediengerät im Miniload-Bereich, das hohe Fahr- beziehungsweise Hubleistung sowie gute Anfahrmaße mit Intelligenz in Steuerung und Design verbinden soll. Es adressiert den Höhenbereich bis 18 Meter.

„E+“ ist laut TGW eine Weiterentwicklung des Modells „Mustang E“. In den Prozess seien vielfältige Erfahrungen aus Betrieb, Wartung und Instandhaltung bei zahlreichen Kunden eingeflossen, so der Anbieter. Der Mustang E+ ist nach Firmenangaben durch eine Weiterentwicklung der Hubeinheit auch für den Einsatz eines Lastaufnahmemittels ausgelegt, das bis zu vier Kartons mit einem Gesamtgewicht von 100 Kilogramm ein- und auslagern kann. In Sachen Leistungsfähigkeit stehe der Mustang E+, der optional auch mit Antipendelantrieb erhältlich ist, an der Spitze der TGW-Regalbediengeräte, so das Unternehmen.

Optimierte Lagerplatznutzung

Die kompakte, gewichtsoptimierte Bauweise mache das Regalbediengerät auch für den Einsatz auch in mehrstöckigen Anlagen geeignet. Dank geringer Anfahrmaße lässt sich die zur Verfügung stehende Lagerfläche TGW zufolge bestmöglich nutzen. Zudem ist der Mustang E+ demnach für den Tiefkühlbereich optimiert. Alle Haupt-Komponenten (wie Lastaufnahmemittel, Fahrwerk oder Mast mit Hubeinheit) werden nach Firmenangaben zudem bereits bei TGW in Betrieb genommen und umfassend getestet.

Von Therese Meitinger

veröffentlich vonLogistik-Heute

Kommentare zum Artikel

Ihr Browser ist veraltet

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit diese Website korrekt dargestellt werden kann.

Den Browser jetzt aktualisieren

×